Gymnasium Scheinfeld ist vocatium-Partnerschule

UrkundeIm Rahmen des P-Seminars der Q 11 und Q 12 findet auch der Unterricht zur Studien- und Berufsorientierung (StuBo) statt. Im StuBo-Unterricht beschäftigen sich die Schüler/innen mit verschiedenen Fragen der Berufsfindung und nehmen dazu auch an mehreren Veranstaltungen teil, die ihnen einen Einblick in verschiedene Möglichkeiten des Studiums, dualen Studiums und der Berufsausbildung ermöglichen sollen.

Seit einigen Jahren besuchen unsere Schüler/innen am Ende der Q 11 eine der größten Berufsmessen der Region, das vocatium in Nürnberg, in deren Vorfeld sie von Mitarbeitern der Messe im Rahmen des Unterrichts informiert werden.

 

Aufgrund der langjährigen guten Zusammenarbeit wurde unserem Gymnasium vom Institut für Talententwicklung Süd die Auszeichnung als vocatium-Partnerschule verliehen.

Kinderpatenschaften am Gymnasium Scheinfeld

Seit 2001 unterstützt die Schulgemeinschaft am Gymnasium Scheinfeld bedürftige Kinder in Afrika. Kooperationspartner ist das Kindermissionswerk Die Sternsinger, das an das Gymnasium Kinderpatenschaftsprogramme vermittelt hat. Zurzeit ist unsere Schule an vier Projekten beteiligt:

  • das Kinderheim „Children`s Ark“ in Uganda
  • die Förderzentren der "Fundacíon Escuelita Rayo de Sol“ in der Dominikanischen Republik
  • die Barpello High School in Kenia
  • die McAuley Schule in Johannesburg

Es werden entweder bestimmte Kinder oder die Schulen an sich mit monatlichen Spenden in Höhe von insgesamt 71 € unterstützt. Das Geld wird für die Ernährung und medizinische Versorgung der Patenkinder verwendet. Außerdem wird mithilfe der Spenden der gebührenpflichte Besuch des Kindergartens und der Schule ermöglicht.

Bisher konnte dieser Betrag dank der großen Spendenbereitschaft der Schulgemeinschaft mühelos an das Kindermissionswerk überwiesen werden. Im Religionsunterricht und in den Schulgottesdiensten werden die Schülerinnen und Schüler regelmäßig über die einzelnen Patenschaftsprogramme informiert. Außerdem bietet eine ständige Ausstellung im Schulhaus weitere Informationen über die geförderten Kinder. Die zahlreichen Spenden stammen vor allem aus den Einlagen der Schulgottesdienste bzw. den Erlösen der Schulfeste. Die mit der Betreuung der Patenschaftsprojekte beauftragten Kollegen der Fachschaft Religion freuen sich sehr über die kontinuierliche Unterstützung von hilfsbedürftigen Kindern in Afrika, die als Zeichen der Verbundenheit mit den Jugendlichen und als Werk praktizierter Nächstenliebe gesehen werden darf.

Thomas Olbrich, StD

Ende einer Ära

Nach 35 Jahren am Gymnasium Scheinfeld, davon zuletzt 15 Jahre als Oberstufenkoordinatorin, trat Ulrike Castor als Studiendirektorin zum Ende des Schuljahres in den Ruhestand. Die Gymnasiallehrerin für Englisch und Sport hatte nach ihrem Studium und Referendariat in Würzburg 1981 Scheinfeld als ihren ersten Dienstort zugewiesen bekommen und war dem dortigen Gymnasium seitdem treu geblieben. Zum Abschied am letzten Tag des Schuljahres hob Schulleiter OStD Alfred Munzert (auf dem Bild mit U. Castor) nicht nur die große pädagogische Leidenschaft und das hohe Engagement der Kollegin hervor, sondern dankte insbesondere auch für die stets souverän, mit Herzblut, Organisationsgeschick und Teamgeist wahrgenommene Aufgabe als „Klassenleiterin“ in der Oberstufe, die ihre Schützlinge immer klar, offen und einfühlsam begleitet und beraten und so zu der sehr guten Erfolgsquote in der Abiturprüfung beigetragen habe.

Bei einem gemeinsamen Mittagessen, bei dem auch OStR Christoph Weiß, der auf eigenen Wunsch nach Fürth versetzt wurde, verabschiedet wurde, erinnerte sich Ulrike Castor gerne zusammen mit den Kollegen an schöne Zeiten und durfte Lob, Dank und Geschenke ihrer Fachschaften entgegennehmen, verbunden mit dem Wunsch, dass sie auch im Ruhestand die Kontakte zum Gymnasium Scheinfeld nicht abreißen lassen möge.

Who's Online

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online

Login für Administration der Website