Planspielbörse-Siegerehrung bei der Sparkasse Scheinfeld

Zwei Gruppen des Gymnasiums Scheinfeld unter den ersten drei im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim

Im letzten Schuljahr konnte eine Spielgruppe der damaligen Klasse 10a den dritten Platz beim Planspiel Börse der Sparkassen erreichen und ausgezeichnet werden.
Bei der Siegerehrung des Wettbewerbs 2018 konnte jetzt im Januar 2019 die Siegerpreise an die Landkreisbesten verteilt werden. Vom Gymnasium Scheinfeld waren dieses Mal sogar zwei Gruppen aus der 10 a erfolgreich.
Europaweit nahmen über 100.000 Schüler, Studenten und Azubis aus 15 Ländern am 36. Planspiel Börse teil. Aus dem Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim waren es 76 Spielgruppen, vom Gymnasium Scheinfeld sieben aus den Klassen 10a und 10b. Die Schüler hatten ein Anfangskapital von 50.000 Euro und mussten durch geschicktes Kaufen und Verkaufen von Aktien versuchen ihr Kapital zu vermehren.
Ausgezeichnet wurden im Vortragssaal der Sparkasse die ersten drei in den Bereichen „Gesamtergebnis“ und „Nachhaltigkeit bei umweltfreundlich produzierenden Unternehmen“.


Im Bereich „Nachhaltigkeit“ erreichte die Gruppe „EinSackZwiebelnRasselbande“ mit Teamleiter Paul K. den 1. Platz (u.a. 250 Euro) und das Team „Dalu“ mit der Teamleiterin Luisa T. den 3. Platz ( 100 Euro).


Mit zwei Gruppen war das Gymnasium Scheinfeld die erfolgreichste Schule im Landkreis. Ausgezeichnet wurden zudem je eine Gruppe von der Realschule Neustadt, von der Christian-von Bomhard Schule Uffenheim, von der Staatlichen Wirtschaftsschule Bad Windsheim und vom Gymnasium Neustadt.

Dritter Platz beim Planspiel Börse 2018

Zum 35. Mal führten die Kreissparkassen in Deutschland und auch in angrenzenden Nachbarländern das „Planspiel Börse” für Schülergruppen durch. Die Gruppen bestehen dabei aus einem Spielführer und weiteren fünf bis sieben Schülern. Sie erhalten von der Sparkasse ein fiktives Anfangskapital von 50.000 Euro. Damit konnten sie von Anfang Oktober bis Mitte Dezember an der Börse Wertpapiere, insbesondere Aktien kaufen. Wer zum Ende der Spielzeit am meisten Gewinn gemacht hat, ist Sieger auf Kreisebene und ggf. auch auf Landes- und Bundesebene. Es gibt darüber hinaus eine Sonderwertung für Nachhaltigkeit, wenn Schülergruppen vor allem Aktien von Unternehmen kaufen, die besonders umweltbewusst produzieren und handeln. Europaweit nahmen 30.700 Teams teil, bundesweit 29.400 und im Landkreis Neustadt waren es 95 Teams, davon neun aus den Klassen 10a und 10b des Gymnasiums Scheinfeld.

Am Freitag, dem 19. Januar, fand nun die Siegerehrung in der Sparkasse Bad Windsheim durch Sparkassendirektor Thomas Sighart statt. Er berichtete den anwesenden sechs siegreichen Spielgruppen und den anwesenden Lehrern und Schulleitern, dass mit dem Planspiel Börse die Jugendlichen mit der Geldanlage an der Börse vertraut gemacht werden sollen, dass es Chancen und auch Risiken beim Börsenhandel gibt. So stieg der DAX (Deutscher Aktienindex, in dem die 30 umsatzstärksten Unternehmen in Deutschland vertreten sind) im letzten Jahr um 12,5 Prozent. Aber nur 19 dieser Aktien wiesen einen steigenden Kurs auf (bis zu 150%), elf hatten hingegen Verluste bis zu 22 Prozent.

Vom Gymnasium Scheinfeld erreichte das Team mit dem Namen „Magnificient 7” den Platz 3 in der Nachhaltigkeitswertung. Spielleiterin Leonie N. sowie Lara H., Sarah L., Stella W., Nina B., Vivien A. und Lili R. erreichten einen Nachhaltigkeitsertrag von 762 Euro. Die Sieger aus der Mittelschule Bad Windsheim hatten hier einen Ertrag von 3.038 Euro.

Leonie N. und Lara H. konnten 100 Euro, sieben Dry Bags und eine Urkunde in Empfang nehmen. Auch Schulleiter OStD Wolfram Schröttel gratulierte zu dem Erfolg.

Rainer Fritsch,OStR,  betreuender Lehrer

 

Who's Online

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online