Der Kaufmann von Venedig

Schultheater 2014Die Theatergruppe des Gymnasiums Scheinfeld führte am 02.04. und 03.04.2014 in der Wolfgang-Graf-Halle die von Shakespeare verfasste Komödie
„Der Kaufmann von Venedig“ auf.

Das Stück handelt von der jungen Erbin Porzia, die aufgrund einer Erbschaftsklausel, die ihr reicher Vater vor seinem Tod festgesetzt hat, denjenigen Mann heiraten muss, der zwischen drei verschiedenen Kästchen, einem bleiernen, einem silbernen und einem goldenen, das richtige finden muss.

Kaufmann von Venedig

Auch ein Freund der Kauffrau Antonia, Bassanio, möchte sein Glück in der Wahl des richtigen Kästchens versuchen und damit die Liebe Porzias gewinnen.

Um die teure Ausstattung für die Bewerbung in Belmont bezahlen zu können, bittet er seine Freundin Antonia um Geld. Da diese jedoch ihr komplettes Vermögen in ihre Handelsschiffe, welche bereits ausgelaufen sind, investiert hat, nimmt sie bei Shylock, einem jüdischen Kaufmann, bei uns einer Kauffrau, einen hohen Kredit auf. Für diesen Kredit muss sie allerdings mit einem Pfund Fleisch aus ihrem eigenen Körper bürgen.

Angekommen in Belmont, stellt sich nun neben den vielen anderen Anwärtern, welche teilweise eine lange Reise auf sich genommen haben, auch Bassanio der Herausforderung, die richtige Truhe zu finden.

Währenddessen gelingt Jessica, der Tochter Shylocks, die Flucht von zuhause und damit auch aus dem Ghetto in die Arme ihres Liebhabers Lorenzo. Für Shylock bricht damit eine Welt zusammen, da sie nun nicht nur ihr Geld, welches Jessica mitgenommen hat, sondern auch ihre Tochter und damit die liebsten Dinge in ihrem Leben verliert.

Als sich schließlich die Nachricht verbreitet, dass Antonia ihre Schiffe und somit ihr gesamtes Vermögen auf See verloren hat, ist ihr einziger Trost die erhoffte Demütigung Antonias. Sie fordert Antonias Herz als das versprochene Stück Fleisch und fordert gerichtlichen Zuspruch.

Der mittlerweile mit Porzia verheiratete Bassanio erfährt von dieser Nachricht und eilt seiner Freundin zur Hilfe.

Unter den Augen und dem Vorsitz des Dogen von Venedig kommt es zu einer denkwürdigen Gerichtsverhandlung, in der ein junger Doktor des Rechts aus Rom Shylocks Anspruch klären und einen Ausweg aus dem juristischen Labyrinth finden soll. Es ist eine Gerichtsverhandlung, über die man noch Jahre sprechen wird. Sie wird von Männern geführt, aber letztlich nicht von ihnen entschieden...

 

Who's Online

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online