MdL Herold zu Besuch an unserer Schule

Zu einem ausführlichen Gedankenaustausch mit der Schulleitung besuchte der Stimmkreisabgeordnete im Bayerischen Landtag für die Kreise Neustadt/Aisch-Bad Windsheim und Fürth, Herr Hans Herold, am Montag, dem 18.03.19, das Gymnasium Scheinfeld. Schulleiter Wolfram Schröttel und seine Stellvertreterin Monika Schneider unterrichteten den Abgeordneten über die aktuelle Situation, wobei natürlich die Fortschritte beim Neubau Herrn Herold, der auch stellvertretender Landrat ist, besonders interessierten. Erfreut zeigte sich der Gast über die Aussage, dass sich die Belästigungen durch die Bauarbeiten bisher in enge Grenzen hielten.

MdL Herold, Fr. Schneider, Herr Schröttel

MdL Hans Herold mit StDin Monika Schneider und Schulleiter OStD Wolfram Schröttel
Foto: Nicole Gunkel, WiB, mit freundlicher Genehmigung

 

Im Blick auf die anstehenden Entscheidungen zur Neugestaltung der Oberstufe und zur Einführung der individuellen Lernzeitverkürzung („Überholspur“) im neunjährigen Gymnasium wies die Schulleitung darauf hin, dass kleinere Schulen (v.a. auf dem Land) überproportionale Budgetzuweisungen bräuchten, um ihren Schülern ein vergleichbar attraktives Lernangebot machen zu können wie größere (Stadt-)Schulen. Herr Herold sagte zu, dieses Anliegen in die politischen Beratungen einzubringen, da er seine Aufgabe gerade auch in der Wahrung der Interessen der Landbevölkerung im Sinne des Ziels gleicher Lebensbedingungen im ganzen Land sehe. Als gebürtiger Steigerwäldler, so fügte der Abgeordnete hinzu, freue ihn der gute Ruf, den das Gymnasium Scheinfeld zurecht in der Öffentlichkeit genieße.

Who's Online

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online