Verwaltung des Gymnasiums Scheinfeld ist umgezogen

In den Herbstferien des Schuljahres 2019/20 sind Schulleitung und Verwaltung des Gymnasiums Scheinfeld mit tatkräftiger Unterstützung des Kreisbauhofs in ihr Übergangsquartier in der Schloßstraße 3 gegenüber der Schulmensa umgezogen. Dort werden „Kopf und Herz“ der Schule bleiben, bis im dritten Bauabschnitt die neuen Räumlichkeiten für sie errichtet sind. Dass der Umzug sogar schon früher als ursprünglich geplant stattfinden konnten, ist dem zügigen Baufortschritt zu verdanken. Das neue Fachraumgebäude ist weitestgehend fertiggestellt, so dass Anfang Januar mit der Entkernung des Altbaus, in dem die Verwaltung bis jetzt untergebracht war, begonnen werden kann.

Verwaltungsumzug
Für die Schule heißt das: Nach dem Umzug ist vor dem Umzug. Voraussichtlich ab dem 18. November werden nach und nach die Fachschaften Kunst, Informatik, Physik, Chemie und Biologie ihre neuen Räume im Neubau beziehen und dort den Unterrichtsbetrieb aufnehmen. Parallel werden die bisherigen Fachräume zu Klassenzimmer umgestaltet, so dass in ihnen der Unterricht stattfinden kann, der bis jetzt im Altbau abgehalten wurde. So kann für die Bauzeit komplett auf Unterricht in Containern verzichtet werden. Die offizielle Eröffnungsfeier des Fachraumgebäudes mit einem Tag der Offenen Tür für die interessierte Öffentlichkeit ist für Freitag, den 24. Januar 2020 geplant.

Who's Online

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online