Das junge Pflegemanifest

– Auftakt der Informationskampagne zum Thema „Generalistik“ mit einer szenischen Berufsberatung am Gymnasium Scheinfeld

Aus 3 macht 1 – die Fachwelt diskutiert rege über die anstehenden Veränderungen im Pflegeberuf. Ab Herbst 2020 wird aus drei Pflegeberufen ein Pflegeberuf. Die Altenpflege, die Kinderkrankenpflege und die Krankenpflege für Erwachsene werden zu einem Beruf.

Im Rahmen der Fachkräftegewinnung zeichnet sich der Vorteil ab, dass die Pflege bei jungen Menschen an Attraktivität gewinnen wird, weil sie sich zukünftig für ein breiteres Berufsfeld entscheiden werden. Zugleich bieten die Studiengänge der Pflegewissenschaft auch angehenden Abiturienten neue Berufsperspektiven.

In Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat die Agentur „kunstdünger – die Agentur für Kulturdesign“ aus Nürnberg eine szenische Berufsberatung rund um die Generalistik entwickelt. Im Rahmen einer Projektwoche erarbeiten acht Schüler/innen zusammen mit dem Projektleiter Jean-Francois Drozak, eine szenische Talkshow. Darin stellen die jungen Mitwirkenden gemeinsam mit Pflegeexpertinnen (Pflegefachkraft Michaela Thiel vom Caritas Seniorenzentrum Scheinfeld, Dipl. Pflege- Pädagogin Gabriela Fley von der Evangelischen Hochschule Nürnberg, Pflegefachkraft Hannah Engel, Studentin im Fach Pflege- und Gesundheitsmanagement, sowie Pflegefachkraft Sabine Dallner vom Diakonischen Werk Scheinfeld) ihre Vorstellungen eines für sie attraktiven Pflegeberufs szenisch dar.

Das Gymnasium Scheinfeld freut sich nach bereits zwei erfolgreichen Projekten mit Herrn Drozak darüber, dass es für den Start der Kampagne mit der ersten Projektwoche ausgewählt wurde. Zu einer öffentlichen Vorführung der szenischen Berufsberatung sind alle Interessierten am Donnerstag, 17.10.19, 19.00 Uhr in die Wolfgang-Graf-Halle in Scheinfeld herzlich eingeladen.

Am Freitag folgen zwei Aufführungen für Schüler/innen der Schulen Schloss Schwarzenberg und der Pflegefachschulen Scheinfeld einerseits und für die 9.-11. Jahrgangsstufe des Gymnasiums Scheinfeld andererseits.

Abschalten - ein Theaterprojekt

Mitte Februar 2019 nahmen acht Schüler/innen aus der 8. und 9. Jahrgangsstufe an einem besonderen Theaterprojekt teil: Unter Anleitung des freischaffenden Theatermachers Jean-François Drozak studierten sie an vier Tagen das Theaterstück „Abschalten“ ein und präsentierten es in insgesamt drei Aufführungen in der Wolfgang-Graf-Halle dem Publikum: Am Donnerstagabend bei der öffentlichen Vorstellung war sogar Bürgermeister Claus Seifert zu Gast, am Freitagmorgen bildeten zunächst die Unterstufe der Realschule Schwarzenberg und die 7. Klasse der Mittelschule Schwarzenberg das Publikum, anschließend waren unsere Jahrgangsstufe 5 – 8 als Zuschauer geladen.

Theaterprojekt

Alle Besucher waren von der tollen schauspielerischen Leistung der Schülerinnen ebenso angetan wie vom Stück selbst, in das sich einige Zuschauer sogar einbringen konnten, indem sie durch eifriges Strampeln auf Fahrrädern für die nötige Energie auf der Bühne sorgten. Humorvoll und zugleich nachdenklich stimmend wurden das Problem der Energiewende (in Verbindung mit dem Klimaschutz) thematisiert und realistische Lösungsansätze gesucht. So gab es noch genug Gesprächsstoff für den nachfolgenden Unterricht. Die Schauspieler/innen ihrerseits fanden das Projekt „echt cool“ und berichteten, dass sie viel gelernt haben und sich in ganz neuer Weise selbst verwirklichen konnten.

 

Who's Online

Aktuell sind 116 Gäste und keine Mitglieder online